Freie Republik Secessionistan – Eine Mikro-Nation auf der Interkulturale Itzehoe

Das Wappen der Freien Republik Secessionistan

Seit 2011 bereichert das Ausstellungsprojekt „Secession!“ – aktuell betrieben durch die Itzehoer KünstlerInnen Saskia de Kleijn, Robert Hirse, Wiebke Logemann und Manuel Zint – die Kunst- und Kulturszene der Stadt Itzehoe.

Secession! begibt sich an kunstferne Orte, zeigt Möglichkeiten und Strategien für einen alternativen Umgang mit Kunst auf und betritt immer wieder Neuland.

Anlässlich der interkulturellen Woche gründeten die vier KünstlerInnen einen fiktiven Kleinstaat als Projektionsfläche für Utopien und sind für einen Tag (am 4.10.2014) als VertreterInnen des diplomatischen Korps dieser Mikro-Nation in der Itzehoer Innenstadt anzutreffen, Gastkünstler und Kulturattaches im Gepäck, mitsamt einer provisorischen „Botschaft“ in welcher sie nicht nur junge aktuelle Staatskunst, Ansichtskarten und Spezialitäten aus Secessionistan präsentieren, sondern auch die Möglichkeit besteht, selbst BürgerIn dieses Landes zu werden und einen Pass zu erwerben…

Ein Kommentar

  1. [...] ich Bürgerin von Secessionistan! geworden bin (Blogleserinnen erinnern sich?), denke ich oft über Satz 5 in der Verfassung (siehe [...]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*


acht − 4 =